*
Logo über uns
blockHeaderEditIcon

Menu
blockHeaderEditIcon
Video Pflege
blockHeaderEditIcon

Schauen Sie sich unser Video an!

Fremde Hilfe kostet Geld!

Was wäre, wenn Sie jetzt einen Schlaganfall hätten?

Alle zwei Minuten hat in Deutschland jemand einen. Weshalb also nicht sie? Weil Sie zu jung sind? Ganze 10.000 Schlaganfallpatienten jährlich sind noch keine 45 Jahre alt. Das Alter ist also kein Argument. Stellen Sie es sich also ruhig mal vor, wie das genau jetzt wäre. Nicht wenige Patienten können nur noch ein oder zwei Wörter von sich geben. Stellen Sie sich das einfach mal vor, das wäre jetzt alles so bei Ihnen: Geistig fit, in der Bewegung stark eingeschränkt und können sich mit niemandem verständigen.

Wer hilft Ihnen?

Am schönsten wäre es doch, wenn Angehörige und keine Fremden Ihre Pflege übernehmen könnten, oder?

In kaum einer Familie ist es möglich, dass z. B. der Partner nun einfach seinen Job aufgibt oder auf halbe Tage reduziert. Man braucht das Geld in der Regel einfach. Wenn Sie durch Ihre Erkrankung jetzt als Verdiener wegbrechen, umso mehr. Da auch professionelle Hilfe durch einen ambulanten Pflegedienst Geld kostet, ist es zumindest aus rein finanzieller Sicht erst mal egal, wer Ihnen hilft. Billig wird das nicht.

.

.

Wer soll das bezahlen?

Angenommen Sie befinden sich nach dem Schlaganfall in Pflegegrad 3: nach Ihrer Antragstellung erhalten Sie von der Gesetzlichen Pflegeversicherung natürlich auch Geld. Pflegen Sie Angehörige, bekommen diese ganze 545 Euro im Monat dafür. Für die Kosten eines Pflegedienstes würde man Ihnen monatlich bis zu 1.298 Euro zur Verfügung stellen. Die konkreten Kosten müssen Sie aber natürlich belegen. Ob das „Pflegegeld“ reicht? Alleine für die Hilfe im Bad jeden Morgen und Abend werden Sie 800 Euro einplanen müssen. Da werden Sie für die gesamte nötige Versorgung auf jeden Fall selbst noch ordentlich selbst zuzahlen. Dass sie in Pflegegrad 3 allerdings dauerhaft häuslich gepflegt werden können, ist unrealistisch. Ein Heim wird Ihnen hier die deutlich geeigneteren Einrichtungen bieten können, als die heimischen vier Wände. Dann wird es allerdings erst so richtig teuer für Sie. Einen Pflegenavigator bietet inzwischen fast jede gesetzliche Krankenkasse online an. Da können Sie ja mal schauen, was das alles kostet. 1.200 bis 1.800 Euro Eigenanteil pro Monat sind üblich. 

Die Leistungen der gesetzlichen Pflege werden nicht ausreichen, um Ihr Kostenproblem zu lösen!

.

Das Thema interessiert Sie?
Sie wünschen weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihre Fragen!
.

Pflege Text 2
blockHeaderEditIcon

Auswirkungen des zweiten Pflege-Stärkungsgesetzes (PSG II)

am 1. Januar 2017 ist mit dem Pflegestärkungsgesetz II die weitreichendste Reform seit Bestehen der gesetzlichen Pflegeversicherung in Kraft getreten. Pflegebedürftigkeit ist neu definiert, fünf Pflegegrade ersetzen die vorhandenen Pflegestufen.

Betroffen davon sind alle Pflegeversicherungsverträge. Ziel ist, die Unterstützung für Pflegebedürftige und deren Angehörige weiter zu verbessern. Außerdem wird damit zukünftig körperlich, geistig und psychisch bedingte Pflegebedürftigkeit gleichrangig bewertet.

Wesentlich am neuen Gesetz ist, dass sich der Begriff der Pflegebedürftigkeit und daraus folgend die Einstufungssystematik ändert. Neu ist auch ein grundlegend verändertes Begutachtungssystem.

.

Neues Begutachtungssystem

Das neue Begutachtungsverfahren orientiert sich in Zukunft ausschließlich an folgenden 6 Bewertungskriterien (Modulen).

  1. Mobilität  (10%)
  2. Kognitive und kommunikative Fähigkeit          
  3. Verhaltensweisen und psych. Problemlagen (Modul 2 und 3 zusammen 15%)
  4. Selbstversorgung (40%)
  5. Umgang mit krankheitsspezifischer / therapiebedingter Anforderung (20%)
  6. Gestaltung des Arbeitslebens und sozialer Kontakte (15%)

.

Weitere Informationen - auch speziell zu Ihrer Pflegevorsorge - erhalten Sie gerne direkt bei uns.

.

Bottom Kontakt
blockHeaderEditIcon

Kontakt:

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

07474 / 95001-0

www.facebook.com/Berthold.Inreiter.Finanzmakler

Bottom Auszeichnungen
blockHeaderEditIcon

.

Copyright
blockHeaderEditIcon

.

4

Copyright: 2015 BI Financial Service GmbH
Webdesign by
www.amenico.de

Datenschutz | Impressum | Sitemap

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail